Lowrance und Humminbird Geräte von Navionics Autorouting verstärkt

Lowrance und Humminbird Geräte von Navionics Autorouting verstärkt

23 Mai 2014Category:Lowrance HDS Gen 2Humminbird OnixIonAutorouting

In Europa, dem Nahen Osten, Afrika, Asien und Pazifik, bietet Navionics  für ausgewählte Lowrance HDS Gen2 (mehr in Kürze) Kartenplotter-Modelle das Autorouting-Modul, das die Funktionalität verbessert, die kürzeste, freie Route zwischen zwei Punkten zu berechnen und anzuzeigen.

Das neue automatisierte als Software-Update erhältliche Tool berücksichtigt Tiefen, Brücken, Kabel, beschränkte Bereiche und andere Bereiche, in denen die Navigation untersagt ist.

Das Beste in der Navionics-Kartographie gefundene Kartendetail kombiniert mit dem Komfort einer vorgeschlagenen Route gibt Bootsfahrern noch ein weiteres Tool, das ihnen ihre Zeit auf dem Wasser noch mehr genießen lässt!

Nach dem Einstellen der Kartenplotter-Einstellungen mit dem Tiefgang und der Höhe Ihres Bootes, ist Autorouting hilfreich, Bootsfahrer während der Fahrt von Insel zu Insel zu führen, die Reiseroute einer Regatta in der Bucht zu berechnen oder eine Bootsausleihe an einem Jachthafen entfernt von Ihrem Heimathafen zu erreichen.

Autorouting kann mit Navionics+, Navionics Updates (für Silver-und Gold-Nutzer), Platinum+ Karten auf folgende Modelle verwendet werden: 

  • Lowrance HDS Gen2 (rtm 3.0)
  • Humminbird Onix and Ion

Updates:
- Ab 19. August 2014 können die mit R11-Software aktualisierten Raymarine Multifunktionsdisplays der a-, c-, e- und gS-Serie Autorouting verwenden.
- Auch B&G Zeus2 kann Autorouting verwenden.

Autorouting ist nur für eine Generalplanung und als Hinweis zu verwenden - es ist KEIN Ersatz für eine sichere Schiffsführung und sollte niemals Ihre einzige Bezugsquelle sein.