Freigabe der Aufzeichnung von Sonar-Protokollen in finnischen Binnengewässern

Freigabe der Aufzeichnung von Sonar-Protokollen in finnischen Binnengewässern

20 Juli 2015Category:MobilenavigationiPhoneiPadboatingrouteswaypointscoordinatesLakescoastriverFinlandFresh Water chartsSonarChartSonarChart™ Live

Bisher war das Aufzeichnen von Sonar-Protokollen in den finnischen Süß- und Salzwassergewässern eingeschränkt. Nun ist den Freizeitbootsfahrern und Fischern das Aufzeichnen in den Binnengewässern erlaubt.

Ab sofort wird  SonarChart™, die bathymetrische HD-Karte, in den finnischen Binnengewässern nicht nur auf der Seekarte und den Erhebungen von Navionics, sondern auch auf den von den einzelnen Bootsfahrern übermittelten Aufzeichnungen beruhen.

SonarChart™ zeigt außerordentlich detaillierte Tiefenlinien des Gewässerbodens an, mit deren Hilfe Flachstellen im Wasser besser erkannt und Fischfanggebiete in jeder Tiefe lokalisiert werden können. Sie wird ständig verbessert, da Navionics den Fluss an von den einzelnen Benutzern erhaltenen Sonar-Protokollen mit bestehenden Daten integriert, um sicherzustellen, dass SonarChart™ auch in den ständig wechselnden Bedingungen auf den Meeres-, See- und Flussböden immer präziser wird. Nur Navionics akzeptiert Sonar-Protokolle von allen bekannten Plotter-/Echolot-Marken und Mobilgeräten. Es ist ganz einfach: Sehen Sie sich das Video an, um zu erfahren, wie es funktioniert.

Für zahlreiche finnische Seen gibt es die Seekarte und SonarChart, während es für andere nur die Kartengrenzen  gibt. In beiden Fällen kann man Sonar-Protokolle aufzeichnen und an Navionics senden. Im ersten Fall wird Navionics sie mit den bereits vorhandenen Daten integrieren und nach ungefähr einer Woche eine neue SonarChart™ veröffentlichen. Im zweiten Fall wird Navionics neue Küsteninformationen für dieses Gebiet beschaffen und die Protokolle mit den erhaltenen Daten integrieren, um nach drei bis acht Wochen eine neue SonarChart™ zu erstellen.

Am Aufzeichnen von Sonar-Protokollen mit Plottern oder Mobilgeräten sind zahlreiche Bootsfahrer, Fischer, Segler und Yachtfahrer fast überall in der Welt beteiligt. Falls Sie einen GPS-Kartenplotter der Marken HumminbirdLowranceRaymarineSimradB&G und Garmin besitzen, können Sie Ihre Sonar-Protokolle aufzeichnen und sie an Navionics senden. Besitzer des Raymarine Wi-Fi-Multifunktionsdisplays und von Dragonfly PRO können dies direkt vom Boot aus erledigen, indem Sie sich über Plotter Sync in der Navionics Boating App verbinden. 

Die Bootsfahrer können die Sonar-Protokolle auch hochladen, indem sie ihr Echolot unter Verwendung von Dragonfly PRO, WiFish, SonarPhone, Go Free oder traditionellen Geräten mit einem kompatiblen externen Wi-Fi-Router wie Sonar Server von Digital Yacht kabellos mit ihrem Mobilgerät verbinden. So kann man auch die erstaunliche Funktion SonarChart™ Live aktivieren, mit der man SonarChart™ auf eine andere Weise verbessern und die Verbesserungen, die Ihre Erhebungen bewirken, im Auge behalten kann.

Die finnischen Bootsfahrer und Angler, die diese Gewässer kennen, sind eingeladen, ab sofort der weltweiten SonarChart™-Crowdsourcing-Community beizutreten. Verwenden Sie SonarChart™, um die Sandschwellen und Felsansammlungen in den seichten Gewässern des Kitkajärvi-Sees mit seinem Kieselboden und andere Unterwasserkonstruktionen in den restlichen 200.000 finnischen Seen zu entdecken. Nützen Sie die Gelegenheit, um Ihre Karten zu verbessern, indem Sie die Sonar-Protokolle Ihrer Lieblingsziele aufzeichnen und einsenden!

SonarChart™ ist in allen Navionics-Produkten für GPS-Kartenplotter inbegriffen, mit Ausnahme von Silver oder Gold, bei denen sie mit dem Kauf von Navionics Updates erhältlich ist. Auf Mobilgeräten ist SonarChart™ im Kartenpaket auf der Navionics Boating App inbegriffen, die Sie in den Stores von Apple und Android finden.

Sie kann auch in unserer WebApp angesehen werden - einfach heranzoomen und das SonarChart™-Symbol auf EIN stellen!

Lesen Sie diesen Artikel auf Finnisch.